Adventskaffee

Am 12.12.2018 begrüßte das Vorstandsteam der kfd 40 Frauen im PNH-Saal zur diesjährigen Adventsfeier bei Kaffee und Kuchen.

Nach einem besinnlichen Teil, vorgetragen und ausgearbeitet vom Liturgieausschuss, schmeckte der selbstgebackene Kuchen bei netten Gesprächen allen gut.

Besonders zur Geltung kam bei einsetzender Dunkelheit die neue Deko der kfd in Form von Kerzengläsern mit kfd- sowie St. Josef-Hollage-Logo. Eine schöne Idee, wie frau fand.

Zum Abschluss noch eine besinnliche Geschichte und eine kleine Hollager-Krippe für zu Hause, und schon war der Nachmittag mal wieder viel zu schnell vorbei.

 


Scheckübergabe an das Autonome

Frauenhaus Osnabrück

 

Am 29. Oktober hat der Vorstand der kfd an Frau Bierhaus und Frau Kuhlmann vom Autonomen Frauenhaus Osnabrück einen Scheck über 444 € überreicht, der sich aus den Standgebühren sowie den Einnahmen der Cafeteria des Frauenflohmarktes ergeben hat.


"NEIN, DURCH DIESE SCHLUCHT GEHE ICH NICHT MIT DIR..."

 

Diesen Auszug aus einem orientalischen Märchen hörten insgesamt 42 interessierte Frauen, deutscher sowie syrischer Herkunft, die der gemeinsamen Einladung von kfd und KDFB gefolgt waren und sich am Donnerstag, den 25. Oktober im Hollager Philipp-Neri-Haus zum internationalen Märchenabend mit der Märchenerzählerin Ute Link sowie der Dolmetscherin Manal Grannas-Younesse versammelt hatten.

 

Nach der Begrüßung durch die Teamsprecherin Bernadette Albers konnten die anwesenden Frauen einer Vielzahl orientalischer Märchen, die abschnittsweise in deutsch sowie arabisch vorgetragen wurden, bei gemütlichem Kerzenschein und einsetzender Dunkelheit, lauschen. Jedes Märchen wurde abschließend noch durch eine musikalische Einlage abgerundet, die vom einzig anwesenden Mann, Simon Wilker, erfolgte.

 

Ein schöner Premienabend, denn für alle drei Beteiligten, war diese Art von Märchenabend erstmalig, ging viel zu schnell vorbei. Doch bei anschließenden Tee und Keksen konnte frau sich noch austauschen und gegenseitig kennen lernen.

 

Allen Frauen, besonders unseren ausländischen Besucherinnen, ein herzliches Dankeschön, das ihr gekommen seid. Bilder findet ihr hier.

25. Oktober - Internationaler Märchenabend


kfd-Frauenflohmarkt

Herzlich willkommen bei der kfd St. Josef Hollage

 

So hieß es am Samstag, 13. Oktober auf dem Aufsteller, der vor der Haselandhalle an der Uhlandstraße stand, wo zum 2. Mal der Frauenflohmarkt "(ver)kauf für dich"!von Frau - für Frau" stattfand.

 

Bei insgesamt 58 Ausstellerinnen konnte Frau nach Herzenslust stöbern, anprobieren, feilschen und natürlich letztendlich auch kaufen. Der Ansturm auf die Verkaufsstände war in diesem Jahr riesig. Das Orgateam rund um Stefanie Wellmann hätte noch massenweise Standplätze vergeben können.

 

Das allgemeine Fazit der Ausstellerinnen: "Wir kommen  beim nächsten Mal wieder", sowie "Super Idee mit der Turnhalle, wesentlich besser als das PNH im letzten Jahr".

 

Auch die Cafeteria im Foyer der Turnhalle hatte keine Last, Kaffee, Tee, Sekt, Brötchen, Kuchen sowie frische Waffeln unters Volk zu bringen.

 

Und trotz bestem Sommerwetter mit 23 Grad (und das Mitte Oktober) war Frau mit der Anzahl der Besucherinnen und vereinzelt auch Besucher zufrieden. Natürlich hätte es mehr sein dürfen, aber bei den Voraussetzungen, alles bestens.

 

Fazit: Wir denken, es war für alle, ob Verkäuferin oder Käuferin, Besucherin oder Helferin ein schöner Samstag. DANKE das ihr da wart.

 

Und natürlich dürfen ein paar Impressionen nicht fehlen.

Frauenflohmarkt "(ver)kauf für dich! von Frau - für Frau"


Alfsee-Diplom

 

Am 22. September machten sich 11 Frauen auf den Weg von Hollage nach Alfhausen, um dort das Alfsee-Diplom zu erlangen. Aufgrund der Wetterlage wurden von vornherein nicht alle Disziplinen durchgeführt, aber die, die zu absolvieren waren, haben riesigen Spaß gemacht.

 

Bei den Disziplinen  Wackelfahrrad fahren, Stinkstiefel-Weitwurf, Kuhmelken sowie Wildschein-Abwurf konnten wir unsere Königin ermitteln und anschließend gebührend mit Alfsee-Wasser darauf anstoßen.

 

Nach Erhalt des Alfsee-Diploms, welches jede Frau bestanden hat, ging es zum gemütlichen Teil über. Der Abend klang bei gutem Essen und interessanten Gespräche aus.

 

Allen Teilnehmerinnen Gratulation zum bestandenen Alfsee-Diplom. Schön das ihr dabei wart.

 

Das Orga-Team


 

"Unter einem Himmel"

Pfarrfestwochen der Pfarreiengemeinschaft Wallenhorst

 

 

In der Woche vom 31. August bis zum 9. September fand in St. Josef Hollage das diesjährige Pfarrfest statt.

 

Alle Vereine und Verbände haben mal wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt und bei bestem Sommerwetter am Sonntag, 9. September in Pastor's Garten sowie rund um die Kirche gefeiert.

 

Angefangen mit der Unterstützung in der "Kleinen Kneipe" bei "Sommer und P(s)almen" am 3. September, denn "kfd kann auch Theke", haben wir am Sonntag, Dank einer Vielzahl von Kuchenbäckerinnen und -bäckern die Cafeteria bestritten. Zwischen 80 und 90 Kuchen sind gebacken und letztendlich an den Mann, das Kind oder die Frau verkauft worden, so dass ein super Ergebnis dabei herumkam.

 

Zusätzlich haben wir noch Hortensienkränze, gestaltet von Eli Klumpe, verkauft, was den Erlös nochmals steigerte.

 

Wir danken allen, die vor, während und nach dem Pfarrfest in vielfältiger Weise geholfen haben. Wie gewohnt werden wir einen Großteil unseres Erlöses der Kirchengemeinde zukommen lassen und einen weiteren Teil an das Misereor-Projekt "Timor Leste - Frauen stärken" spenden.

 

Hier findet ihr einige Bilder...


 

Tagesausflug ins Sauerland

 

Am Dienstag, den 14. August machten sich 47 reisefreudige Frauen auf den Weg ins Sauerland. Nachdem wir bei Regenwetter in Olpe am Biggesee frühzeitig angekommen waren, wurde uns die Wartezeit erst einmal mit einem Kurzen und etwas Süßem verkürzt, bevor uns die "Westfalen" aufnahm.

 

Bei merklich reduziertem Wasserstand ging es über den See mit allerlei Information über das Bordmikrofon bevor es dann, nach einer kurzen Busfahrt, in Attendorn zum Mittagessen ging und einer anschließenden Führung durch die bekannte Atta-Höhle, wo aus urheberrechtlichen Gründen "No Pictures" gemacht werden durften.

 

Zum Schluss gab es für alle Freizeit, um in Attendorn sich das ein oder andere näher anzusehen oder zu genießen, bevor die Heimfahrt - zum Glück ohne größere Staus - und mit dem schon traditionellen Abendimbiss, uns wieder in die Hollager Gefilde brachte.

 

Ein schöner und ereignisreicher Ausflugstag der kfd-Frauen ging mal wieder viel zu schnell vorbei. Aber wie lautet die Devise:

 

"Nach dem Ausflug, ist vor dem Ausflug."

 

Dem Orga-Team ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle und wer Lust auf ein paar Bilder hat, der klicke bitte hier .

Attendorn mit Biggesee und Atta-Höhle

14. August 2018


kfd gestaltet

Haltestelle Alte Kirche

 

Trotz sehr sonnigem Wetter fanden sich am Sonntagabend, dem 5. August, viele zur schon bekannten "Haltestelle" in der Alten Kirche in Wallenhorst ein, dieses Mal gestaltet von der kfd St. Josef Hollage.

 

Als Thema wurde "Wasser" gewählt, was zu der derzeitigen Sommerhitze und Situation bestens passte, obwohl bei der Planung die derzeitige Aktualität ja noch gar nicht abzusehen war.

 

Mit zum Thema passenden Bibeltexten und Liedern sowie in der Mitte aufgestellten Wasserschalen mit Papierrosen sowie einem, passend in blau gehaltenen, Segensband begeisterte das Vorbereitungsteam alle Anwesenden.

 

Im Anschluss fand - wie schon gewohnt - bei einem kühlen Getränk Austausch und Geselligkeit unterm Kirchturm statt.

 

Es war eine sehr schöne "Auszeit" und unser DANK gilt dem Vorbereitungsteam Angelika, Doris, Gisela sowie Birgit an der Gitarre.


Am 27. Juni schwangen sich 10 muntere kfd-Frauen auf ihre Fahrräder und radelten bei bestem Sommerwetter durch die schöne Natur und hatten sichtlich ihren Spaß.

 

Den Organisatorinnen Ingrid und Hildegard für die Ausarbeitung der Strecke ein herzliches Dankeschön. 


 

Auf zum Spargelessen auf dem Hof Hawighorst hieß es für 48 kfd-Frauen am 6. Juni 2018. Bei schönstem Sommerwetter genoss frau im "warmen" Zelt leckeren Spargel und nette Gespräche.

 

Schön das ihr da wart. Es war ein schöner Abend.


23. Mai 2018

Ahmsen - Frauenkundgebung

 

Insgesamt 35 kfd-Frauen aus Hollage und Rulle hatten sich auf den Weg gemacht und wurden als erstes durch die stellvertr. Vorsitzende der Waldbühne, Sarah Cordes, begrüßt. Im Anschluss folgte die Begrüßung der kfd, vertreten durch Ursula Kemna, Suzana Muthreich sowie Veronika Püttker. Nach einem stimmungsvollen Eingangslied des Chores Cantamus aus Lingen, sprach die kfd-Bundesvorsitzende Mechthild Heil, MdB, zu den fast 2.000 anwesenden Frauen.

Nach einem weiteren Lied des Chores und dem geistlichen Impuls, vorgetragen von Gisela Püttker, ging es nach dem Gebet des "Vater unsers" und einer kleinen Stärkungspause mit dem Programm "Don Camillo und Peppone und die jungen Leute" auf der Waldbühne so richtig los.

Mit schwungvollen, leichten und amüsanten Liedern sowie liebevollen Details sorgte das Ensemble im Nu für italienischen Flair auf der Bühne und alle Anwesenden waren mitten in die 60iger Jahre versetzt. Da tanzten Mädchen in Petticoats, Jungen fuhren auf ihren Vespa's und Rollen durch die Gegend und Don Camillo im "kleinen Schwarzen" war natürlich auch vertreten.

Ein wirklich tolles Stück ging wieder viel zu schnell zu Ende und somit auch die insgesamt 68. Frauenkundgebung in Ahmsen.

Allen die nicht dabei waren, ein Tipp: es lohnt sich. Einen kleinen Einblick findet ihr hier.

 


Maiandacht in Pastor's Garten am 17. Mai 2018


Jahreshauptversammlung am 20. März 2018

 

Traditionell fand im März unsere Jahreshauptversammlung statt. Begonnen mit der hl. Messe um 19 Uhr in unserer Kirche St. Josef ging es im Anschluss ins PNH wo sich ca. 40 Frauen eintrafen.

Nach der Begrüßung und dem Totengedenken durch Bernadette erhielten wir einen bebilderten Jahresrückblick von unserer Schriftführerin Stefanie. Im Anschuss trug Kassenwartin Birgit Sch. den Kassenbericht vor, bevor dann die Kassenprüferinnen Marika und Andrea eine ordnungsgemäße Kassenführung bestätigten und die Anwesenden um Entlastung des Vorstandes baten, der einstimmig erteilt wurde. Vielen Dank dafür.

Nach dem trockenen Zahlenwerk wurde über die bevorstehenden Aktivitäten berichtet, bevor Gisela uns im Anschluss etwas über unser neues Spendenprojekt "Frauen stärken für mehr Entwicklung" (ein Misereor-Projekt in Timor-Leste) berichtet. Mit von Misereor zur Verfügung gestellten Bildmaterial bekamen wir einen guten Eindruck und Infos über Land, Leute und den Hintergrund dieser Aktion. Sie fand einstimmig Zustimmung und es wurde beschlossen, die diesjährige Kollekte (117 €) dem Projekt zukommen zu lassen.  

 

Allen anwesenden Mitgliedern sagen wir DANKE für's Kommen. Hier ein paar Bilder vom Abend.

 


Infoabend zum Weltgebetstag

 

Surinam - Gottes Schöpfung

ist sehr gut!

 

Am Montag, 19. Februar hatten das Vorbereitungsteam zum Weltgebetstag 2018 in das Philipp-Neri-Haus zum Infoabend eingeladen.

 

Rd. 40 Frauen hatten sich eingetroffen, um über das diesjährige Land Surinam etwas zu erfahren.

 

Es gab an diesem Abend allerlei Infos zur Geografie des Landes, der Kultur, den vielfältigen Religionen, Sprachen, Lebensumstände und vieles mehr.

 

Das Vorbereitungsteam, unterstützt vom Musikduo "Tonkost", hat den Frauen einen schönen, informativen und zum Abschluss leckeren Abend beschert, denn es gab, wie immer auf den Infoabenden zum Weltgebetstag, zum Abschluss landestypischen Essen.

 

Bei Chakalaka-Suppe, Masala-Fleischbällchen, vegetarischem Süßkartoffelsalat, Blokmout und Lapis (Kokoskuchen sowie -pudding) klang der Abend bei netten Gesprächen aus.

 

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön dem Vorbereitungsteam für diesen Abend und gleichzeitig herzliche Einladung zum Gottesdienst am Freitag, 02. März um 19 Uhr in die St. Josef Kirche Hollage. Anschließend wird zu Tee und Keksen eingeladen.

 

Bilder findet ihr hier.

 

19. Februar 2018 - Infoabend zum Weltgebetstag


 

Super Stimmung  beim Hollager Frauenkarneval

 

"Federschmuck und Sheriffstern, der wilde Westen ist nicht fern" - unter diesem Motto hatten die Präsidentinnen Birgit Bergmann und Rita Stolte diesjährig zum kfd-Frauenkarneval eingeladen, und viele Cowboys, Sheriffs, Indianerinnen und Saloondamen folgten der Einladung auf den Saal Barlag in Hollage.

 

Nachdem das kfd-Vorstandsteam musikalisch alle anwesenden Frauen begrüßt und schon mal auf das Thema eingestimmt hatte, kamen Birgit und Rita samt Elferrat auf die Bühne geritten und unterhielten und begeisterten mit der ersten Showeinlage des Abends.

 

Als erstes übergab Konny Böert mit einem stimmungsvollen Lied den Rathausschlüssel und damit die Schlüsselgewalt für die närrischen Tage, welcher dankend angenommen wurde. Mit ihrem selbst komponierten Lied nach der Melodie "Ich will nen Cowboy als Mann", hatte sie gleich alle Frauen auf ihrer Seite. Schon etwas im Westernfieber kam nun unsere Geistlichkeit Pastor Carsten Heyer mit seinem Gefolge Gisela Püttker und Maria Hartelt auf die Bühne. Sie berichteten von "Rauchzeichen aus dem Pfarrhaus", wo man/frau mit Abkürzungen zu kämpfen hat. Doch auch dieses Geheimnis konnte "gelüftet" werden und so steht "BE HO" nicht für "Broteinheit", sondern für"Beichte Hollage".

 

Um die Frauen das erste Mal so richtig von den Stühlen zu holen, kam die Tanzgruppe "Lovely Ladys" mit ihrem Machotanz als Unterhosenmodels auf die Bühne, was für viele Lacher sorgte. Im Anschluss informierten drei Damen von der Sketchgruppe humorvoll und spannend über ihre Erfahrungen vom Ausfüllen bestimmter Anträge, wobei die Lachmuskeln stark beansprucht wurden.

 

Was wäre der kfd-Karneval ohne seine vielen Helfer, vor und hinter der Bühne. Ein "großes Dankeschön" ging an die Band "Three for fun", unseren Tontechniker Volker Holtmeyer, unserer Kamerafrau Melanie sowie unseren Fotografen Kurt Flegel sowie den eigenen kfd-Frauen vom Festausschuss. Und natürlich darf die Bedienung des Hauses Barlag nicht fehlen, denn ohne sie wäre es ganz schön trocken an so einem schönen Abend. Alle erhielten den diesjährigen Orden.

 

Im Anschluss eroberte die Schlagerparade den Saal mit einem Medley der "Neuen Deutschen Welle", gefolgt vom Klubb3 sowie im Anschluss mit Mickie Krause, bevor es in die Pause ging.

 

Gut gestärkt durch Getränke an der Theke und dem einen oder anderen ersten Plausch mit Bekannten ging es nach der Pause mit einem Sketch weiter, wo zwei Damen die Polizei ins Wanken brachten. Die Lacher waren ihnen gewiss. Gefolgt vom Westerntanz der "Los Cellulitas" war der Saal wieder in wenigen Sekunden in bester Stimmung und schunkelte schwungvoll mit.

 

Das Karneval ein Fest der Kreativen ist, bewiesen nochmals zwei Frauen der Sketchtruppe, die auf den Bürgerbus warteten und sich über das "Euro-Norm-Gebiss" unterhielten. Herrlich!!!

 

Als ein bekanntes I-Tüpfelchen war wieder das Männerballett des KKC, die Hollager Kolping Tussies, geladen. In schicken Fracks und dieses Jahr mit Unterstützung der ältesten Tanzgruppe des KKC gingen sie auf Abschiedstour. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle für eure jahrelangen tollen Beiträge beim kfd-Frauenkarneval.

 

Und wer fehlte noch? Ach ja - unsere Anneliese mit ihrem allumfänglichen Wissen, was so alles in und um Hollage herum passiert. Und siehe da, dieses Jahr war sogar ihre Freundin Frieda anwesend. Einfach TOLL.

 

Zum krönenden Abschluss gab es noch ein Westernmedley mit Cowboys und Indianern bevor das große Finale auf der Bühne stattfand und bevor die Tanzfläche für alle freigegeben wurde.

 

Wir hoffen es hat euch gefallen und wie wir euch kennen, seid ihr schon ganz gespannt auf die Fotos, zu recht. Klickt bitte hier...

 

Wir sehen uns nächstes Jahr am 22. Februar an gewohnter Stelle!

 

kfd-Frauenkarneval am 2. Februar 2018


27. Januar 2018 - Dankeschön-Frühstück


 

Ausstellungseröffnung

"Vorsicht Falle(n): Altersarmut -

Nein Danke!"

 

Am 10.01.2018 fand auf Einladung der Gleichstellungsbeauftragten im nördlichen Landkreis Osnabrück die Auftaktveranstaltung zur Wanderausstellung "Vorsicht Falle(n): Altersarmut - Nein Danke!" im Rathaus Wallenhorst statt.

 

Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeister Otto Steinkamp führte die Gleichstellungsbeauftragte, Kornelia Böert, in die Thematik ein. Abgerundet wurde die Einführung durch das Improvisationstheater "Kleinkunsttrio". Durch Unterstützung aller anwesenden Frauen (und auch Männer) hat das Improvisationstheater dieses doch sehr ernste Thema provokant und humorvoll dargestellt. Anschließend konnte Frau dann bei einem Rundgang durch die Ausstellung, die durch das Berufskollege für Gestaltung und Technik Aachen sowie ergänzenden Plakaten der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbüros initiiert und finanziert wurde, machen.

 

Es war ein schöner und formativer Abend, der noch durch gemeinsame Gespräche miteinander abgerundet wurde.

 

Bilder der Ausstellung seht ihr hier

Ausstellungseröffnung "Vorsicht Falle(n): Altersarmut - Nein Danke!" am 10.01.2018